10 Dez

die horen Nr. 248

Ende 2012

Veröf­fentlichung in der renom­mierten Zeitschrift für Lit­er­atur, Kun­st und Kri­tik “die horen”
Zeitschrift für Lit­er­atur, Kun­st und Kri­tik, Band 248,
Mono­gramme des Efeu. Inven­turen und Zus­tandsver­mu­tun­gen”.

Zusam­mengestellt von Jür­gen Krätzer, Wall­stein Ver­lag
ISSN: 0018–4942, ISBN: 978−3−8353−1144−2

 

 

 

 

Inhalt
An einem Abend im Feb­ru­ar …
Wolf­gang Hege­wald: Selb­stjus­tiz
Safiye Can: Inspi­ra­tion | Dead­line | Das All | Im Ver­trauen | Wohin mit dem Igel | Bis spät in die Nacht
André Schinkel: Rotfed­ern | Am Röthaer See | Herbar­i­um | Zdra­va voda
Klaus Rek: Vaterglück
Johano Strass­er: Das Exper­i­ment

Was ist das Zom­bieeske an Ihnen?
»Der Him­mel ist manch­mal blau. Das Weltall dahin­ter immer schwarz.« Mit dem Ost­ber­lin­er Erzäh­ler, Dichter und Pub­lizis­ten Lutz Rathenow sprach Chris­t­ian Eger
Lutz Rathenow: Ein echter Hacks | Nach der Oper­a­tion | Es wird warm in dieser kalten Stadt
»… und dann begin­nt dieses Sprach­laufw­erk zu rotieren.« Adel­bert Reif im Gespräch mit dem öster­re­ichis­chen Schrift­steller Josef Win­kler
Josef Win­kler: Auf dem Einäscherungsplatz von Varanasi. Fotos

Das ist kein Treib­holz. Die Bilder von Kathrin Hänsel
Kathrin Hänsel: Bilder
Ernst Stöck­mann: Das ist kein Treib­holz. Meta­mor­phose des Blicks in den Bildern von Kathrin Hänsel

Kun­ter­fei, Wan­del­stern und Crème brûlée
Johann P. Tam­men: »Ein Bun­terkunt und Kun­ter­fei verneint die Welt en gros, nicht en detail …« Lebens- und Werk­spuren des Dichters Albert Vigoleis The­len
Jürgen Engler: Auf dem Wan­del­stern. Natur­dich­tung von Richard Pietraß und anderen. Eine kleine Revue
Jan Volk­er Röh­n­ert: Amerikanis­che Lyrik – »made in France«? Har­ry Math­ews, Charles North und Christo­pher Edgar

in die Hel­ligkeit, in den schneev­er­wölk­ten Mor­gen …
Friederike Mayröck­er: »études« verblühter Vorfrühling | näm­lich die Murmeltiere der feen­hafte Mai. Zwei horen-Gedichte
Ker­stin Hensel: Advent
Thomas Böhme: Kalen­dergeschicht­en

In Erin­nerung an Bib­lio­theken
Gert Hei­den­re­ich: Das Netz und das Glück. Über die Langsamkeit der Bil­dung
Kurt Draw­ert: Das Ende der Pro­voka­tion. Eine Zus­tandsver­mu­tung
Ralph Grüneberger: Deutsche Inven­turen und ein Rol­lengedicht. Eine Umschau

Bücherforum
Wolf­gang Schif­fer: »Es war eine unbekan­nte Stadt.« Zum zweit­en Band der Roman-Tetralo­gie des Islän­ders Pétur Gun­nars­son
Nor­man Kasper: Die erträgliche Leichtigkeit des Scheit­erns. Zu Juli Zehs neuem Roman Nul­lzeit
Franz Huberth: Unterge­hen und auf­tauchen. Dea Lohers Romandebüt
Ulrich Fau­re: Willkom­men in der Hölle. Ein neuer Roman von Ste­fan Schütz
Kai Agthe:

Wei­dende Mino­tau­ren und andere ver­steck­te Tiere. Jan Deck­er, Wil­helm Bartsch und André Schinkel in der Edi­tion Orna­ment
Marko Mar­tin: Schat­ten klopfen ans Fen­ster. Ein Besuch bei Alexan­der Spiegel­blatt
Wolf­gang Schif­fer: Nimm dich vor den Hun­den in acht. Ivan Klí­mas Debütroman
Swan­t­je Licht­en­stein: Diskrete Texte. Wol­fram Malte Fues’ neuer Gedicht­band
Kai Agthe: Kennst du …? Hölder­lin und Büchner als »Weltlit­er­atur für junge Leser«
Karl Piber­hofer: Geniereise oder Flucht­be­we­gun­gen? Zu Hess­es Frauen von Bär­bel Reetz