11 Sep

Elbsalon Artikel 2017

Die Kraft der Worte – Safiye Can

Safiye Can ist eine viel beachtete Lyrikerin, die die Lyrik in Deutschland wieder populär macht. Am kommenden Samstag liest sie aus ihrem neuesten Buch „Kinder der verlorenen Gesellschaft“ im Rahmen des Harbourfront Literaturfestivals im Nochstspeicher.

Safiye Can ist Kind tscherkessischer Eltern und ist in Deutschland aufgewachsen. Ihre ersten Gedichte schrieb sie auf Türkisch. Heute ist sie eine Dichterin, die in deutscher Sprache schreibt und Literatur und Lyrik-Workshops für Schüler leitet. Mittlerweile hat sie ihren dritten Lyrikband „Kinder der verlorenen Gesellschaft“ veröffentlicht.

Ihre Lyrikbände wurden schnell zu Bestsellern.

Safiye Can verschafft der Lyrik in Deutschland ein neues Gehör. Die Lyrik ist ihre Leidenschaft. 2016 erhielt sie für ihre bisherigen Lyrikbände den Else-Lasker-Schüler-Preis. In ihrer Begründung sagt die Jury: „So wie Anfang des 20. Jahrhunderts mit Else Lasker-Schülers Poesie ist mit Safiye Cans Gedichten ein neuer Ton in die deutschsprachige Lyrikgekommen.“ Cans lyrische Bildsprache „mit ihrer Magie und Suggestionskraft aus dem Spannungsfeld orientalischer und okzidentaler Kultur“ sei verwandt mit der der jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler. Can schreibt über Toleranz und Achtung, über Respekt, Freundschaft und die Liebe – originell, rhythmisch und zielsicher. Sie schreibt Gedichte, deren Worte sich im Leser festsetzen.

Lesung mit Safiye Can – Die Kraft der Worte- Harbourfront Literaturfestival

SAMSTAG 16.09.2017 — 21:00 Uhr im Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. 69, 20359 Hamburg