19 Okt

Frankfurter Buchmesse 2016

frankfurter-buchmesse-2016-kitap-fuari_gedichte

Frank­furter Buchmesse 2016
Mittwoch, 19.Oktober — Son­ntag, 23. Okto­ber 2016

Mittwoch, 19.10.2016
15.00–15:15Uhr, 3.1 / G2
Buchvorstellung/Interview
Safiye Can »Rose und Nachti­gall« und »Diese Hal­testelle hab ich mir gemacht« Gedichte
Ver­leger Sewastos Samp­sou­nis stellt die in Offen­bach lebende Lyrik­erin Safiye Can vor, die mit Ihre Lyrik­büch­er (4. und 2. Auflage) Erfolge, Anerken­nung und Ausze­ich­nun­gen abräumt. Ein Gespräch über das inter­es­sante Leben ein­er junge Frau, die behei­matet ist in der Türkei, in Deutsch­land und in der Lyrik.

15:30–15:45Uhr, 3.1 / G2
Frank­furt SPEZIAL:
Büch­er und Autoren aus Frank­furt und Rhein-Main Gebi­et
Safiye Can, Astrid Keim und Olaf Jahnke, Autoren auf Offen­bach, Frank­furt und Kro­n­berg sprechen mit dem Ver­leger Sev­as­tos Samp­sou­nis über das Rhein-Main-Gebi­et, ihre Arbeit als Autor und die Bedeu­tung von Heimat in ihren Werken.

ab 15:45Uhr ’
Inter­view mit “Deutsche Welle” TV, “Kul­tur 21”

Don­ner­stag, 20.10.2016
16:00–16:15Uhr, 3.1 / G2
TÜRKEI SPEZIAL: Interview/Buchvorstellung »Die Frauen von Istan­bul« von Gaye Boralıoğlu.Ein Gespräch mit den Über­set­zter Wolf­gang Rie­mann & Moni­ka Carbe und mit der in Deutsch­land lebende Autorin und Über­set­zerin Safiye Can über Istan­bul, Türkei, Poli­tik und Mei­n­ungs­frei­heit.

ab 16:15Uhr Inter­view mit Frank­furter Rund­schau

Fre­itag, 21.10.2016
16:00–16:15Uhr, 3.1 / G2
GRÖSSENWAHN AKADEMIE: Lyrik, zwis­chen Real­ität und Illu­sion
Safiye Can, Lyrik­erin, Über­set­zerin, Her­aus­ge­berin, Dozentin und erfol­gre­iche Buchau­torin erzählt über den Beruf und die Beru­fung Lyrik­erIn zu sein. Wie entste­ht Lyrik, welche Voraus­set­zun­gen sind nüt­zlich und wie sieht die Real­ität in der Ver­lagswelt aus. Infover­anstal­tung für Autoren, Schrift­steller, Lek­toren, Kor­rek­toren, Jour­nal­is­ten, Tex­ter und buchaffine Per­so­n­en.

Sam­stag, 22.10.2016
13:30–13:45Uhr, 3.1 / G2
Buchvorstellung/Interview
Safiye Can »Rose und Nachti­gall« und »Diese Hal­testelle hab ich mir gemacht« Gedichte
Ver­leger Sewastos Samp­sou­nis stellt die in Offen­bach lebende Lyrik­erin Safiye Can vor, die mit Ihre Lyrik­büch­er (4. und 2. Auflage) Erfolge, Anerken­nung und Ausze­ich­nun­gen abräumt. Ein Gespräch über das inter­es­sante Leben ein­er junge Frau, die behei­matet ist in der Türkei, in Deutsch­land und in der Lyrik.

18:00–19:30Uhr
KOMM-Cen­ter 1. Stock Kun­stvere­in Offen­bach e.V. Ali­ce­platz 11 63065 Offen­bach
Erste Offen­bach­er Lyrik­nacht
»Meine Heimat, die empfind­same Seele« Lyrik­erin­nen und Lyrik­er erzeu­gen Klänge des Seins, mit zeit­genös­sis­che Werken über Migra­tion, Flucht und Angst und üben Antworten nach der Frage »Was ist Heimat?«. Mitwirk­ende: Safiye Can, Doris Lerche, Tama­ra Labas-Pri­morac, Gun­du­la Schif­fer, Katha­ri­na Eis­mann, Artemis Arnakis, Fran­cis­co Cien­fue­gos, Ven­era Tir­reno, Mona Phoen­ics, Ger­da Jäger und vie­len anderen. Sek­temp­fang, Musik und Fin­ger­food.