6 Mrz

Magazin für Kultur & Rebellion 2019

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist safiye-can_auf-seiten-der-menschlichkeit.jpg
  • 6.3.2019 Rezen­sion und Pub­lika­tion in: Hin­ter den Schlagzeilen. Poe­sie im Wider­stand — gegrün­det von Kon­stan­tin Weck­er
  • Zur Seite hier­hin!
  • “Safiye Can ist Grün­derin der Schreib­w­erk­statt „Dichter-Club“ und prägte den gefeierten und unter­stützenswerten Slo­gan: LEST GEDICHTE! Dieser Auf­forderung schließen wir uns gerne an!… Mit allen Zeilen, die sich ins Herz und in die Erin­nerung schreiben, offen­bart sie die Wun­den und Irrwege der heuti­gen Gesellschaft! Lasst uns nie aufhören (ihre) Gedichte zu lesen!”

Auf Seiten der Menschlichkeit: Safiye Can

Poe­sie und Wider­stand: Die Lyrik-Rei­he auf „Hin­ter den Schlagzeilen“, aus­gewählt und kom­men­tiert von Sil­jarosa Schlet­ter­er.

Lest Gedichte! Lest Gedichte von ihr! Verän­dern wir die Welt! – Gedanken zu den Gedicht­col­la­gen von Safiye Can. (Sil­jarosa Schlet­ter­er)

Die Lyrik­erin, Autorin, Dich­terin der konkreten und visuellen Poe­sie, Her­aus­ge­berin und  lit­er­arische Über­set­zerin, Safiye Can, wurde  als Kind tscherkessis­ch­er Eltern in Offen­bach am Main geboren und studierte Philoso­phie, Psy­cho­analyse und Rechtswis­senschaft an der Goethe-Uni­ver­sität in Frank­furt am Main. Sie wurde mit mehreren Lit­er­atur­preisen, beispiel­sweise mit dem Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis (2016) aus­geze­ich­net. Sie engagiert sich als Mit­glied bei der inter­na­tionalen Schrift­stellervere­ini­gung PEN, ist ehre­namtliche Mitar­bei­t­erin bei Amnesty Inter­na­tion­al und set­zt sich darüber hin­aus stark für Tier­rechte ein. Safiye Can ist Grün­derin der Schreib­w­erk­statt „Dichter-Club“ und prägte den gefeierten und unter­stützenswerten Slo­gan: LEST GEDICHTE! Dieser Auf­forderung schließen wir uns gerne an!

Die Gedichte sowie weit­ere Werke von ihr sind in dem wun­der­baren Band Kinder der ver­lore­nen Gesellschaft, Wall­stein Ver­lag, Göt­tin­gen, 2017, zu find­en, der bere­its in zweit­er Auflage vor­liegt. Speziell für die Lyrikrei­he gewährt die Autorin den Lesenden einen Ein­blick in die Entste­hung des Textes:

His­torisch betra­chtet ist die Col­lage als wichtiges Medi­um nicht mehr wegzu­denken, von den Dada-Bewe­gun­gen mit André Bre­ton bis zu Her­ta Müller. Safiye Can beweist erneut wie wichtig dieses Medi­um ist und bleiben muss, wie viel diese lyrische Form uns „zu sagen hat“: Mit Zitat­en und Ver­weisen, etwa auf das Bertolt Brecht zugeschriebene „Stell dir vor es ist Krieg…“ oder Sean McNamara’s Film „Soul Surfer“, beweist sie die Vielschichtigkeit des Medi­ums. Mit allen Zeilen, die sich ins Herz und in die Erin­nerung schreiben, offen­bart sie die Wun­den und Irrwege der heuti­gen Gesellschaft! Lasst uns nie aufhören (ihre) Gedichte zu lesen! Mehr Infor­ma­tio­nen unter: safiyecan.de

https://www.facebook.com/safiye.can.poesie
https://www.instagram.com/dichterinsafiyecan/

https://www.wallstein-verlag.de/9783835330481-safiye-can-kinder-der-verlorenen-gesellschaft.html