18 Okt

2. International Circassian Conference Nürnberg 2019

2. inter­na­tionale Tscherkessis­che Kon­ferenz
18.–20. OKto­ber 2019
Karl-Bröger-Zen­trum in Nürn­berg
Karl-Bröger-Straße 9
90459 Nürn­berg. Ger­many
Offen für alle Besuch­er.

Infor­ma­tion zum Kul­tur­pro­gramm im Rah­men der reich­halti­gen Pro­gramm­schw­er­punk­te:

Lesungsin­for­ma­tio­nen zum Kopieren:

Safiye Can

Lit­er­arische Lesung der Autorin am Fre­itag, 18.10.2019 ab 20 Uhr
Dich­terin und Best­seller­autorin aus Offen­bach a. M./ Ger­many

Safiye Can liest aus ihren Werken. Im Anschluss kann die Fragerunde begin­nen! Dem fol­gt das Büch­er­sig­nieren. Dich­terin Safiye Can, geb. als Kind tscherkessis­ch­er Eltern in Offen­bach am Main, studierte Philoso­phie, Psy­cho­analyse und Rechtswis­senschaft an der Goethe-Uni­ver­sität in Frank­furt. Sie ist Lyrik­erin, Autorin, Dich­terin der konkreten und visuellen Poe­sie, Her­aus­ge­berin sowie lit­er­arische Über­set­zerin. Alle Lyrik­bände der Autorin wur­den kurz nach der Pub­lika­tion zu Lyrikbest­sellern. Safiye Can leit­et erfol­gre­ich Schreib­w­erk­stät­ten an Schulen und anderen Ein­rich­tun­gen für Kinder und Jugendliche im In- und Aus­land und ist Grün­derin der Schreib­w­erk­statt „Dichter-Club“. Seit 2013 ist sie Kura­torin der „Zwis­chen­raum-Bib­lio­thek“ der Hein­rich-Böll-Stiftung und wurde mit mehreren Stipen­di­en und Lit­er­atur­preisen aus­geze­ich­net, u.a. mit dem Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis und dem Alfred Müller-Felsen­burg-Preis für aufrechte Lit­er­atur. Als Dich­terin arbeit­et sie eng mit dem Hes­sis­chen Rund­funk zusam­men, ist als Gast­dozentin tätig, zulet­zt an der Uni­ver­sität Kas­sel und der North­ern Ari­zona Uni­ver­si­ty in USA. Safiye Can ist Mit­glied bei der inter­na­tionalen Schrift­stellervere­ini­gung PEN (Poets, Essay­ists, Nov­el­ists), ehre­namtliche Mitar­bei­t­erin bei Amnesty Inter­na­tion­al und set­zt sich darüber hin­aus für Tier­rechte ein.

www.safiyecan.de