Kemal Yalçın/ Gedichte

  Kemal Yalcin_Safiye Can_Türkce Almanca Ceviri Siir

 

 

 

Safiye Can und Kemal Yalçın 
Roer­mond, ATYG-Autoren­tr­e­f­fen

(Ver­band Türkischsprachiger Schrift­steller Europas)
 

Die Zeit

Die Gleise haben wir uns aufer­legt
Tra­gen uns fort
In eine nie dagewe­sene Sta­tion.

Der Traum unser­er Hal­testelle,
Eine Knospe, nicht ein­mal Samen
Die Blume, der ich zurufe:
Blühe.

Nicht der Weg wird lang
Und länger, je mehr ich
Gehe, son­dern:
Meine Schritte.

Gedicht: © Kemal Yalçın
Autorisierte Über­set­zung: © Safiye Can, 2013 (Erstüber­set­zung ins Deutsche)

Orig­inalti­tel „Zaman“, aus dem Gedicht­band „Baris Sıcağı“, S. 49, Ver­lag „Pencere Yayın­ları“, Istan­bul, 2000. ISBN: 975−8460−14−5

 

aufs neue

rich­tung blatt
rich­tung berg
rich­tung stern
fliege ich

eine hand­voll sehn­sucht
ist was ich will
unzure­ichend das heute
unzure­ichend das gestrige

das wass­er spricht
die erde spricht
die zeit spricht
brach liegt die nacht

der mond sinkt
funkel­nde dunkel­heit
über mir
dreht sich die welt
erneuern sollte sich
ein jed­er mor­gen
im fluß des gestri­gen

Gedicht: © Kemal Yalçın
Autorisierte Über­set­zung: © Safiye Can, 2013 (Erstüber­set­zung ins Deutsche)

Orig­inalti­tel „Yenilen­meli Sabah“, aus dem Gedicht­band „Baris Sıcağı“, S. 117, Ver­lag „Pencere Yayın­ları“, Istan­bul, 2000. ISBN: 975−8460−14−5

Romancier Kemal Yalcin_Safiye Can_Türkisch Deutsche Gedichte

Kemal Yalçın 1952 in Denizli/Türkei geboren, ist Schrift­steller und Türkischlehrer in Bochum. Nach der Lehreraus­bil­dung in der Türkei studierte er Philoso­phie. Seit 1982 lebt er in Deutsch­land. Er war Lehrbeauf­tragter im Fach­bere­ich Türkisch an der Uni­ver­sität Essen. Für seine Büch­er wurde er mehrfach aus­geze­ich­net:

* Erster Preis beim Lyrik­wet­tbe­werb der Per­tol-İş (1991)
* Erster Preis im Lyrik­wet­tbe­werb der Mul­ti­kul­turellen Gesellschaft in Köln (1996)
* Preis des Türkischen Min­is­teri­ums für Kul­tur (1998)
* Abdi Ipekci Son­der­preis für Fre­und­schaft und Frieden (1998)
* Preis für “Türkisch-Griechis­che Fre­und­schaft und Frieden” (1999)
* Ehren­preis des Vere­ins der Kun­st­fe­unde von Denizli/Türkei (1999)

 

Werke:

* Sürgün Gül­leri (Gedichte)
* Geç Kalan Bahar (Gedichte)
* Emanet Çey­iz — Mübadele İnsan­ları (His­torisch­er Roman)
* Yaşa­ma Gücü (Lebens­geschichte von Prof.Dr. Onur Gün­türkün)
* Barış Sıcağı (Gedichte)
* Senin­le Güler Yüreğim (His­torisch­er Roman)
* Sınıf­ta Çiçek Zor Açar (Erzäh­lun­gen)
* Sarı Gelin (His­torisch­er Roman)
* Almanya’­da Türkçe Anadil Der­s­leri ve Anadile Emek Veren­ler
  (Abhand­lung)
* Hay­at­ta Kalan­lar (Biogra­phie)
* Anadolu’nun Evlat­ları — Yüz Yılın Tanık­ları (Erzählungen/Lebensgesch.)
* Kardeş­ler­im Var Uza­k­lar­da (Erzählungen/Lebensgesch.)
* Hay­mat­los — Dünya Biz­im Vatanımız
  (Hay­mat­los — Die Welt ist unsere Heimat, Roman)

Zweis­prachige Kinder­büch­er:

* Dedem Almanya’ya Geldiğinde
* Uçurt­mam Bulut­lara Takıldı
* Yavrusunu Arayan Kuş
* Ak Sakallı Dede
* Minarede Bir Kuş Var
* Hay­al­ime­ki Okul

Kemal Yalçıns Werke wur­den in fol­gende Sprachen über­set­zt: Deutsch, Englisch, Ital­ienisch, Spanisch, Griechisch, Franzö­sisch, Per­sisch, Flämisch und Armenisch.