30 Nov

Lesung Offenbach a. M. 2018

 


Haus der Stadt­geschichte
Fre­itag, 30. Novem­ber 2018; 19 Uhr
Ein­tritt: 5 €, erm. 3 €
Her­rn­straße 61
63065 Offen­bach (S-Bahn­sta­tion Mark­t­platz)
Haus der Stadt­geschichte
Offen­bach am Main

Lit­er­arisch-musikalis­ch­er Abend: “Rose und Nachti­gall”

Ein Abend mit Safiye Can und Riad Khed­er

Lest Gedichte!“, lautet der Appell von Safiye Can an die Men­schen und wir sagen: „Hört zu, wenn sie ihre Gedichte liest!“ Die Texte der Offen­bach­er Best­seller­autorin sind geprägt von Sinnlichkeit und Genauigkeit und sie ver­wan­deln den All­t­ag in Poe­sie; das gilt nicht nur für ihre drei Lyrikbest­seller „Rose und Nachti­gall“, „Diese Hal­testelle hab ich mir gemacht“ und „Kinder der ver­lore­nen Gesellschaft“. Can schreibt nicht nur, son­dern leit­et mit päd­a­gogis­chem Geschick erfol­gre­ich Schreib­w­erk­stät­ten und ist Trägerin viel­er Ausze­ich­nun­gen, u.a. des Else Lasker-Schüler-Preis­es. 2017 war sie Gast­dozentin an der North­ern Ari­zona Uni­ver­si­ty in USA. Dort schreibt die Presse über sie „a poet­ry ambas­sador“ und beze­ich­net sie als „Botschaf­terin für Poe­sie“. Musikalisch begleit­et wird Safiye Can von Riad Khed­er mit Ara­bic Jazz auf dem Tam­burin, der Bechertrom­mel und der ara­bis­chen Laute. Wie Can verbindet er west­liche und östliche Ele­mente miteinan­der. Mod­eriert wird der Abend von Mar­cus Schenk. www.safiyecan.de

Eine Ver­anstal­tung des Haus­es der Stadt­geschichte, der AWO, des Fam­i­lien­zen­trums Zion der ev. Mir­jams­ge­meinde, des Frei­willi­gen­zen­trums und des Quartiers­man­age­ment Offen­bach.