23 Nov

Gespräch Titania Theater FFM 2020

Mon­tag, 23. Novem­ber 2020, 19 Uhr
Podi­ums­diskus­sion: „Coro­na und die Fol­gen für das Kul­turleben und die Kun­st“
Tita­nia-The­ater
Basalt­straße 23, Frank­furt-Bock­en­heim
(Dauer etwa 1 ½ bis 2 Stun­den)

Teil­nehmende:
Dich­terin und Best­seller­autorin Safiye Can
Dr. Michael Hohmann, kün­st­lerisch­er Leit­er und GF der Roman­fab­rik Frank­furt, Mod­er­a­tion
Schaus­pielerin Bet­ti­na Kamin­s­ki vom „Freien Schaus­piel-Ensem­ble“
Petra Klump als Betreiberin der Kleinkun­st­bühne „Kul­turkeller Höchst”
Ger­ahmt wird die Ver­anstal­tung durch ein kleines satirisch-lit­er­arisches Kul­tur­pro­gramm, welch­es vom „Freien Schaus­piel-Ensem­ble“ gestal­tet wird.

Coro­na und die Fol­gen für das Kul­turleben und die Kun­st“.
Wir wollen dabei der Frage nachge­hen, was die Pan­demie mit der Gesellschaft macht und was mit den betrof­fe­nen Kun­st- und Kul­turschaf­fend­en, wenn das kul­turelle Leben nur noch sehr eingeschränkt stat­tfind­en kann und der Gesellschaft nicht mehr wirk­lich frei zugänglich ist.
Die The­matik soll also aber über die sehr wichtige Frage der aktuell prekären Lage viel­er Kün­st­lerin­nen und Kün­stler hin­aus­ge­hen und die gesellschaftliche Dimen­sion und die denkbaren Per­spek­tiv­en für die Zukun­ft umfassen; die Ver­ant­wor­tung der poli­tis­chen Entschei­dungsträger ist eben­falls wichtig.

Ver­anstal­ter: In Zusam­me­nar­beit mit dem TITA­NIA-The­ater (Freies Schaus­piel-Ensem­ble Frank­furt) führen die Rosa-Lux­em­burg-Stiftung Hes­sen in Koop­er­a­tion mit der Frak­tion DIE LINKE. im Römer eine Ver­anstal­tungsrei­he (mod­erierte Podi­ums­diskus­sio­nen; Präsenz und Livestream) über die Auswirkun­gen der Coro­na-Pan­demie auf die ver­schiede­nen gesellschaftlichen Bere­iche unter dem Ober­ti­tel „Alles anders mit dem Virus?“ in der Tita­nia, Frank­furt-Bock­en­heim, durch.