13 Okt

Poesie Agenda 2014 — orte Verlag

13.10.2013

Mit Gedicht­en von Safiye Can
Her­aus­gegeben von Buch­er, Wern­er / Fäh, Jolan­da / Math­ies, Susanne / Mas­ci­adri, Vir­gilio

Der deutsche Lyrik­er Andreas Noga schreibt: «Die ‚Poe­sie-Agen­da’ ist das Gegen­teil von Langeweile. Der Kalen­der aus dem Appen­zeller Berg­land dürfte auch Lesern liegen, die das, was sie lesen, ver­ste­hen wollen und vor Gedicht­bän­den oder Gedicht-Antholo­gien anson­sten zurückschreck­en, weil sie kryp­tis­che Fein­staublyrik zwis­chen den Buchdeck­eln ver­muten. Wenn es die ‚Poe­sie-Agen­da’ nicht schon gäbe, müsste sie drin­gend erfun­den wer­den.»