19 Mrz

Poesiealbum neu – Leipzig im Gedicht

19. März 2015

poesiealbum neu leipzig-im-gedicht_safiye canDoppelheft 120 S. / Preis 6,00 EUR
Limitierte Extraausgabe von "O Freude. Leipzig im Gedicht" zum Gesamtpreis von 9,95 € zzgl. 2 € Versand.
Bestellung über kontakt@lyrikgesellschaft.de

ISSN: 2193-9683

Die Stadt Leipzig feiert 2015 ihre Ersterwähnung vor 1000 Jahren.
Im Frühjahr 2015 erscheint die Ausgabe "O Freude. Leipzig im Gedicht".  Aufgrund der überregionalen Ausschreibung erreichten uns mehr als 400 Texte aus 9 Ländern.

Autoren
Zu den etwa 130 Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe mit Leipzig-Bezug gehören u.a.:
Michael Augustin (Bremen), Jan Berseka (Berlin), Steffen Birnbaum (Leipzig), Thomas Böhme (Leipzig), Safiye Can (Frankfurt/M.), Babette Dieterich (Stuttgart), Hans-Jörg Dost (Dresden), Benedikt Dyrlich (Bautzen), Roland Erb (Leipzig), Fritz Rudolf Fries (Petershagen), Peter Frömmig (Marbach a. N.), Stefan Gerlach (Zwönitz), Peter Gosse (Leipzig), Ralph Grüneberger (Leipzig), Peter Härtling (Mörfelden-Walldorf), Manfred Peter Hein (Finnland), Nazim Hikmet (Türkei), Dieter Höss (Köln), Axel Kahrs (Lüchow), Heinz Kattner (Dahlenburg), Christine Kappe (Hannover), Paul Alfred Kleinert (Berlin), Ute Leukert (Seifersdorf), Siegrid Lichtenberger (Bielefeld), Hartmut Löscher (Erfurt), Katharina Luft-Kornel (Leipzig), Michael Manzek (Berlin), Lutz Nitzsche Kornel (Leipzig), Klaus Nührig (Braunschweig), Jutta Pillat (Leipzig), Helga Rahn (Leipzig), Andreas Reimann (Leipzig), Wolfgang Rischer (Süpplingen), Franziska Röchter (Verl), Andreas-Wolfgang Rohr (Leipzig), Sonja Ruf (Saarbrücken), Bärbel Sanchez (Leipzig), Ulrich Schacht (Förslöv, Schweden), Barbara Schaffeld (Bremen), Ekkehard Schulreich (Leipzig), Christinane Schulz (Potsdam), Olaf Stelmecke (Pfaffroda), Leander Sukov (Berlin), Angelika Tonner (Bad Wildungen), Galsan Tschinag (Ulan Bator/Mongolei), Norbert Weiß (Dresden) und Michael Wüstefeld (Dresden).

Der Leipziger Maler Gert Pötzschig stellte ein Leipzig-Motiv für die Titelgestaltung zur Verfügung.
"Neben der Besinnung auf Vorhandenes bietet die Zusammenstellung vornehmlich neue Texte, die der Stadt Leipzig schmeicheln, sie symbolisch in den blau- bis sonnengelben Himmel heben, ihr aber auch – wie einer guten Freundin – sagen, dass sie ziemlich verkommen aussieht und aufpassen muss, dass sie nicht vor lauter Kult das ‚ur' verliert" – aus dem Editorial.

Die Buchpremiere findet am 21. April 2015 als Gemeinschaftsveranstaltung mit den Leipziger Städtischen Bibliotheken in der Leipziger Stadtbibliothek statt.
Rezensionen
Das schöne Leipzig in sentimentaler Verklärung, verletzender Eile und grimmiger Zuneigung
(Leipziger Internetzeitung am 15.03.15, pdf)