17 Jan

Schulstunde mit literarischer Bohème — Kulturwoche


Foto: Alexan­der Heimann

Schulstunde mit literarischer Bohème
Kulturwoche – An der Martin-Buber-Schule leiten mehrere Autoren Schreibwerkstätten für Zehntklässler an

[…] Fast 40 Jahre jünger ist die zweite Autorin der Kul­tur­woche, die sich vorgenom­men hat, Schülern die Scheu vor der Lyrik zu nehmen und Klis­chees auszuräu­men – etwa, „dass sich alles reimen müsse“: Safiye Can ist türkisch­er Herkun­ft, schreibt zweis­prachig, über­set­zt auch Lyrik­er ihrer Mut­ter­sprache ins Deutsche. Aktuell debütiert sie mit Liebeslyrik im Buch „Rosen und Nachti­gall“. Sie sagt: „Für Lyrik schlägt mein Herz. Dies möchte ich auch Schülern ver­mit­teln. […]“

An der Mar­tin-Buber-Schule geht’s kreativ zu: Dies bezeugt die Kul­tur­woche, die Schüler aller Jahrgänge in gestal­ter­ische Prozesse und kün­st­lerische Auseinan­der­set­zung ein­bindet. Das ECHO sprach mit den Autoren der Lit­er­atur­work­shops.

von Char­lotte Mar­tin, mehr unter Echo Online